Zur Zeit lese ich Duocarns

Duocarns
Duocarns

Kurzbeschreibung von Amazon.de

 

Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: 
Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan.

Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. 

Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfährt erste Bewunderung durch den Häusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David lässt sich nicht abschütteln. Eine tiefgründige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht.

Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer. Er findet die Navigatorin der feindlichen Bacanis, Psal.

Das Buch ist spannend. Es kombiniert das Erotic Fantasy Genre mit einer packenden Abenteuer-Geschichte.
Pat McCraw schreibt fließend, gerade heraus, ohne Schnörkel. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Aber ihre Sprache wird, trotz einiger detaillierter, erotischer Szenen, nie obszön. Das Buch ist das erste einer mehrteiligen Serie. Die Männer werden schwärmerisch beschrieben, heiß umgarnt, - McCraw spart nicht mit Emotionen. 

Sehr gut an der Geschichte ist, dass sie in Szenen geteilt ist, die sichtbar voneinander getrennt sind. Die Story ist fließend. Dennoch lesen sich die einzelnen Szenen wie Kurzgeschichten. Ein ideales Buch für Leser, die nur gelegentlich schmökern. Es ist einfach, wieder in die Geschichte zurückzufinden.